pdf

Träumen in der Sinneshöhle: Nacke Logistik unterstützt Kevelaerer Lebenshilfe-Kita


Sinneshöhle für Sternschnuppen-Kinder – zum Entspannen, Wohlfühlen und Träumen

Petra Burkert-Hendricks strahlte mit den Kindern der „Sternschnuppe“ um die Wette, als sie uns ihre neue Sinneshöhle zeigte. Die Leiterin der Kevelaerer Kindertagesstätte hatte die Geschäftsleitung der Nacke Logistik zu einem Besuch ihrer Lebenshilfe-Einrichtung eingeladen.
Die Kita wird integrativ geführt – hier ist es normal, verschieden zu sein.

„Zum Jahreswechsel hatten wir die Lebenshilfe Gelderland bei der Anschaffung eines für die Kita gewünschten Traumzeltes unterstützt”, sagt Antonius Kamps, Prokurist der Nacke Logistik. „Spätestens seit unserem Besuch dort wissen wir, dass dies eine gute Entscheidung war. Hier finden die Kinder im täglichen Trubel Gelegenheit, sich einmal zurückzuziehen. Mit Musik, Klangtönen und Lichtspielen können die Kinder in einem Meer an Kissen und Decken zur Ruhe kommen”, so Kamps weiter.

Warum ein solcher Sinnesraum zum Wohlfühlen, Entspannen und Träumen gerade für Kinder in einer integrativ geführten Tagesstätte so wichtig ist, erklärte Petra Burkert Hendricks den Gästen gerne:„Alle Kinder brauchen Freiräume und Gelegenheiten, um sich selbst zu finden. Neben natürlichen Spiel- und Aktionsräumen benötigen vor allem Kinder mit Handicaps auch Rückzugsmöglichkeiten, bei denen sie sinnliche Erfahrungen machen und Momente der Ruhe erfahren können. In unserer neuen Sinneshöhle erleben unsere Kinder das alles sehr intensiv. Dieses Traumzelt ist für uns eine weitere Möglichkeit, Kinder mit und ohne Behinderung ganzheitlich und individuell zu fördern und sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen.“

zurück